Workshops

Graffiti trifft Madonna
26.11., 11.30 Uhr – 13.00 Uhr; Museum Schnütgen
Mit Häkelschnüren werden Kommentare und Wortimpulse zu ausgewählten Exponaten auf den Museumsboden gelegt. Angelegt an das  Konzept des Urban Knitting, indem Menschen häkelnd und strickend urbanen Raum in Besitz nehmen, wird hier der Museumsraum erobert und eine Brücke zwischen Mode und Mittelalter geschlagen.

Im Anschluss an die Gruppenarbeit werden die Ergebnisse besprochen, der Prozess der Wortfindung und Gestaltung erläutert. Ebenso soll  diskutiert werden,  inwiefern solch erlebnisorientierte Methoden der Kunstvermittlung einen Einstieg in einen positiven Museumsbesuch bieten können.

Leitung der Aktion: Susanne Lang, Museumsdienst Köln

Textliches und Textiles. Schreibworkshop
27.11., 11.00 Uhr – 12.30 Uhr, Bibliothek des Rautenstrauch-Joest-Museums, 3. OG
Üppige Stoffe, exotische Kleidung, der Körper als Bühne – die Textilien in der Sammlung des Rautenstrauch-Joest-Museums regen zu eigenen Assoziationen an. Mit Hilfe von Schreibrezepten bringen die Teilnehmer ihre Gedanken, Gefühle und Ideen beim Betrachten von Textilien aus den Kulturen der Welt zu Papier. Biographie-Arbeit und Kulturvermittlung gehen bei diesem Workshop ineinander über und bieten den Teilnehmern neue Perspektiven auf die Museumsobjekte. Anschließend werden die Texte in der Gruppe präsentiert und die Bezüge zu den Exponaten des Museums diskutiert.

Workshop-Leitung: Susanne Kieselstein, Museumsdienst Köln

Modesprücheklopfer
27.11.; 11.00 Uhr – 12.30 Uhr, Werkraum des Rautenstrauch-Joest-Museums, 1. OG
Titel und Slogans aus Modemagazinen sind wahre Fundgruben für unbeschreibliche Wort-Erfindungen. Im Kontext mit einem Museumsbesuch sollen neue Text-Bild-Bezüge entwickelt werden. Schlagzeilen oder sonstige vorgefundene beschreibende Aussagen werden auf diesem speziellen kreativen Rundgang durch die Sammlung des Rautenstrauch-Joest-Museums verschiedenen Ausstellungsstücken zugeordnet. Anschließend soll die Auswahl diskutiert werden und zu weiterem Nachdenken über den Zusammenhang der gezeigten Objekte anregen.

Workshop-Leitung: Gudrun Grauenson, Museumsdienst Köln

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Top